Propisi GER - Diszipliniert Ispis E-mail

 

 


 

 

ŠRU„LIKA“ GOSPIĆ

LJUDEVITA GAJA 10, GOSPIĆ

TEL/FAX: 053 574 423

GSM: 098/245-025, 098/1641-015, 098/9275 840

www.sru-lika-gospic.com; Ova e-mail adresa je zaštićena od spam robota, nije vidljiva ako ste isključili JavaScript

 

GRENZEN DER ANGLERGEBIETE WELCHE ŠRU (sportlicher Anglerverein) „LIKA“ GOSPIĆ BEWIRTSCHAFTET:

 

1.FLUSS LIKA – DEN GANZEN STROM, 2. FLUSS NOVČICA – DEN GANZEN STROM, 3. FLUSS BOGDANICA – DEN GANZEN STROM, 4. FLUSS JADOVA – DEN GANZEN STROM, 5. FLUSS POČITELJICA – DEN GANZEN STROM,  6. FLUSS BUŽIMICA – DEN GANZEN STROM, 7. FLUSS OTEŠICA – DEN GANZEN STROM, 8. BACH BAKOVAC – DEN GANZEN STROM, 9. BACH BALATIN – DEN GANZEN STROM, 10. AKJ KRUŠČICA

 

BEMERKUNG: WEGEN GEFAHR VON MINEN EXPLOSIV MITTELN, DIE NACH DEM HEIMATKRIEG ZURÜCKGEBLIEBEN SIND, VERBIETET MAN DAS ANGELN AM FLUSS JADOVA, POČITELJICA ENTLANG VON GANZEN STROM UND FLUSS LIKA FLUSSABWÄRTS BIS ZU DER ANGLERBRÜCKE.

 

BÜROZEIT

Bis 31. Mai 2010 Dienstag von 17.00 do 19.00 und Freitag von 17.00-19.00 Uhr.

Nach dem 01. Juni 2010 nach der Mitteilung auf der Anzeigetafel (Fischerhaus).

 

ENTGELT

Die Entgelthöhe für einen Tagesschein für kroatische und fremde Staatsbürger beträgt  60 Kn für Angeln von allen Fischarten (ausser salmonide Fische).

Auf Vorschlag der Vereinsmitgliederversammlung und unter Genehmigung von Ministerium PRIPP (Ministerium für Landwirtschaft, Fischen und landwirtschaftliche Entwicklung) bezahlt man neben den Tagesschein auch ein Entgelt für Vergrösserung von Fischbestand  in einen Betrag von 40,00 Kn pro Angelschein.

Der Tagesschein ist 24 Stunden von der Stunde des Kaufes gültig.

Der Tagesschein wird kroatischen und fremden Staatsbürgern ausgestellt, ohne dass man eine Bescheinigung über die abgelegte Anglerprüfung vorzeigen muss.

 

SCHUTZMASSNAHMEN

Es wird eine Schonzeit, gemäss Angelverbot und der kleinsten Fischgrösse, unter welchen man nicht angeln, preparieren und in Verkher setzen darf, verordnet.

HESCHT – Schonzeit von 01.02. – 31.03. – der kleinste Mass 40 cm

WELS – Schonzeit von 16.04. – 15.06. – der kleinste Mass 40 cm

KARPFEN - Schonzeit  nur für „Spindelkarpfen oder Krape“ von 01.04. – 31.05. - der kleinste Mass 40 cm

SCHLEIE -  keine Schonzeit - der kleinste Mass 20 cm

AMUR - keine Schonzeit - der kleinste Mass 60 cm

DAUER ANGELVEBOT FÜR GEFÄHRDETE FISCHARTEN: PFRILLE AUS LIKA UND JADOVA ADSPERSUS.

Genehmigter Tagesfang sind 2 Stück Edelfische (Wels, Hescht, Karpfen, Amur, Schleie) oder 5 kg Weissfisch. Jeden Karpfen der schwerer ist als 8 kg muss man nach dem Prinzip fangen und freilass, wieder ins Wasser lassen.

DER ANGELER IST VERPFLICHTET DAS FORMBLATT ÜBER DEN FANG, NACH ANGELENDE, AN DER VERKAUFSTELLE ZU ÜBERGEBEN.

 

BESONDERE MASSNAHMEN

 

Man kann mit drei Angelruten mit einen Angelhaken, ausser Blinker, welcher höchstens zwei Angelhaken haben kann ( Einfachhaken, Zwillingshaken, Drillingshaken), angeln.

Es ist verboten angelegtes Angelzubrör ohne Aufsicht des Anglers zu lassen (alleinstehend)

Es ist verboten femde (alohtone) Fischarten (lebend odr tot) als Lockmittel zu benutzen.

Fische, die beim Sportangeln  behalten werden, müssen gleich nach dem Fang oder spätestens beim Verlassen der Fangstelle, bezeichnet werden, indem man den unteren Teil der Schwanzflosse abschneidet.Bei Sportangel darf man benutzen: Kescher, Setzkescher und Haken.

Fische die beim Sportangeln gefangen sind dürfen nicht ins Verkehr gesetzt werden (Verkaufverbot).

Schleppangeln ist von 01.02. -15.06., mit jeder Köderart verboten.

Bootangeln ist verboten auf allen Nebenflüssen von Fluss Lika  ausser auf dem Fluss Lika von Dorfende Mušaluk Flussabwärts und Kruščicasee als auch auf dem Gebiet Kosinja (Mlakva-Selište).

Es ist verboten: Aufstellen von Parangal (quer durchs Gewässer ausgelegte Schnüre, an denen sich in regelmäßigen Abständen Haken befinden), alleinstehende Rute, Fischen mit Unterwassergewehr und anderen unerlaubten Mitteln.

Für Fischbestand- und Umgebungsschutz sind alle Angler verpflichtet und im Fall der Wsserverschmutzung, Fischmortalität, wenn die Jungfische in depressiver Lage zurückgelassen werden und andere Anomalien, die man beim Angeln bemerkt, muss man darüber sofort den Leitungsvorstand oder den Fischhüter benachrichtigen.

Nach Fischbestandernuerung ist auf dem beteffenden Gewässer das Angeln, in einer Dauer von 7 Tagen, verboten.

Ein passives Verhalten gegenüber Regelverletzungen ist strafbar.

Bei Aufforderung der befungten Person (Fischhüter, Inspektor für Fischfanf) ist de Angler verpflichtet den Angelschein, Personalausweis, gefangenen Fisch als auch den Angelzubehör, mit welchen geangelt wird, vorzuweisen.